Die Vorboten der Indianer-Ausstellung

+
In jedem Koffer befindet sich ein Schatz und natürlich auch was zum Lesen. Die beiden Indianer heißen v.l.n.r. Maria Steinberger und Carina Huber.

Rosenheim - Die Stadtbibliothek bietet zur Vorbereitung auf die Indianerausstellung im Lokschuppen „Lesekoffer“ und „Medienkisten“ zum Thema Indianer an.

Die große Indianerausstellung im Lokschuppen öffnet zwar erst im April ihre Türen, in der Stadtbibliothek hat die Nachfrage nach Medienangeboten zum Thema Indianer schon jetzt begonnen. Die Bibliothek hat rechtzeitig vorgesorgt und ihr Angebot entsprechend erweitert. Für Kinder hat sie thematische Medienkisten zusammengestellt sowie einen „Lesekoffer“ zum Thema „Indianer“ zusammengepackt. Eltern, Erzieher und Lehrkräfte können sich damit gemeinsam mit Kindern schon für den Besuch der Indianerausstellung schlau machen.

Im „Lesekoffer“ befinden sich natürlich Bücher aber auch Gegenstände und Spielmaterialien, die zum Inhalt der jeweiligen Bücher passen. Hörbücher, Spiele, Zubehör zum Experimentieren, Verkleidungsutensilien und Ideenvorschläge zeigen, wie vielfältig der Umgang mit einem Buch sein kann. Mit einem Themenkoffer soll Kindern die Beschäftigung mit den Inhalten der Bücher erleichtert werden. Mit diesem Anbgebot sollen vor allem Kinder und Familien mit Migrationshintergrund angesprochen werden, die bisher wenig Umgang mit Büchern hatten. Die Bibliothek will damit helfen, die Hemmschwelle zum geschriebenen Wort abzubauen und den Kompetenzerwerb der Kinder durch eigenes Erleben und Begreifen fördern.

Es gibt in der Stadtbibliothek noch 20 weitere Lesekoffer zu Themen wie u.a.: Das Alphabet, Bauernhof, Afrika, Kunst und Natur, Polizei und Feuerwehr oder Mädchen und Jungen und es werden noch viele weitere folgen. Individuelle Medienkisten werden weiterhin nach gewünschten Themen- und Altersvorgaben gerne zusammengestellt. Ansprechpartner: Gabriela Schmidt: Telefon: 3651458 und Christine Duerichen: Telefon: 3651409.

Nähere Informationen stehen auch auf der Homepage in der Rubrik Leseförderung: http://www.stadtbibliothek.rosenheim.de/

Pressemitteilung Stadt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser