+++ Eilmeldung +++

News-Ticker

Türkei-Wahl 2018: Erdogans erklärt sich zum Sieger - massive Manipulationsvorwürfe - so wählten die Deutschtürken

Türkei-Wahl 2018: Erdogans erklärt sich zum Sieger - massive Manipulationsvorwürfe - so wählten die Deutschtürken

Schwerer Unfall in Wackersberg

Rentner (80) übersieht Mercedes - Zwei Tote!

Wackersberg - Zu einem tragischen Verkehrsunfall mit zwei Toten kam es heute Mittag auf der B472.

Ein 80-jähriger Mann aus Steinhöring, Landkreis Ebersberg, befuhr mit seinem Pkw Peugeot  um 13.43 Uhr die Benediktbeurer Straße in Wackersberg ortsauswärts in Richtung der B472. Bei ihm im Pkw befand sich eine 86-jährige Frau aus München als Beifahrerin.

Er blieb an der Einmündung zur Bundesstraße stehen und fuhr dann an, um in die Straße in Richtung Bad Tölz einzubiegen. Dabei übersah er den Mercedes Vito eines 28-jährigen Mannes aus Bichl, der auf der B472 in Richtung Bad Heilbrunn fuhr.

Der Fahrer des Mercedes versuchte noch zu bremsen und auszuweichen. Dennoch erfasste er den Peugeot auf Höhe der Fahrertür. Der Mercedes drückte den Peugeot in den gegenüberliegenden Parkplatz. Dort schlug der Mercedes noch gegen den Lkw einer Günzburger Firma, der auf dem Platz geparkt war.

Die beiden Insassen des Peugeot wurden bei dem Zusammenstoß tödlich verletzt. Der Mann aus Bichl wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum schwerverletzt geflogen.

Der Unfallhergang wurde durch Zeugen beobachtet.

An dem Peugeot entstand ein Schaden von etwa 4.000 Euro, am Mercedes von etwa 10.000 Euro und an dem Lkw von etwa 1.000 Euro.

Die Fahrzeuge der beiden Beteiligten am Unfall wurden abgeschleppt.

Neben Kräften des BRK waren an der Unfallstelle die Feuerwehren Bad Tölz und Wackersberg im Einsatz. Sie übernahmen die Verkehrsregelung. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet, es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Tölz

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser