Bambi in Not in Waldkraiburg

Feuerwehreinsatz mit Happy End: Goldiges Reh aus Innkanal gerettet

+
  • schließen

Waldkraiburg - Ende gut, alles gut: Am Sonntag retteten die Floriansjünger ein Reh aus dem Inn. Das Tier war wohl ins Wasser gefallen. 

Update, 10.15 Uhr - Bilder von vor Ort

Die Ortsfeuerwehr aus St. Erasmus sowie mehrere Feuerwehren aus dem Landkreis Mühldorf mit Booten wurden gegen 7.45 Uhr alarmiert, nachdem ein Spaziergänger ein Reh treibend im Innkanal sah. Die Floriansjünger versuchten am Damm das Reh aus dem Wasser zu ziehen, was aber zunächst missglückte. Auch bei der Bootsanlegestelle misslang ein Rettungsversuch. 

Reh von Feuerwehr aus Innkanal gerettet

Die FFW aus Kraiburg am Inn schaffte es dann schließlich das Tier etwa 300 Meter nach der Bootsanlegestelle in St. Erasmus aus dem Wasser zu fischen. Ein alarmierter Jäger untersuchte das Reh und es wurde entschlossen das Reh wieder im Wald aus zusetzten. Mehrere Feuerwehrler aus St. Erasmus und der Jäger fuhren dann mit dem Manschaftstransportsfahrzeug in ein Waldstück in der Nähe wo es vermutlich reingefallen ist und setzten es dort wieder aus.

Erstmeldung

In St. Erasmus in Waldkraiburg kam es am Sonntag zu einem Feuerwehreinsatz der berührenden Art. Ein Reh war dort in den Innkanal gefallen und musste gegen 7.45 Uhr von den Floriansjüngern aus Kraiburg am Inn mittels Boot aus dem Innkanal gerettet werden. Ein Jäger untersuchte das Tier anschließend. Nachdem es für gesund und munter befunden wurde, konnte es von den Feuerwehrleuten und dem Jäger in einem Waldstück in der Nähe von Moos ausgesetzt werden. 

jv/fib/Eß

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT