Wasserrohrbruch: Baustelle fordert vollen Einsatz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Mit Hochdruck arbeiten die Stadtwerke Rosenheim an der Erneuerung der Wasserleitung an der Kreuzung Äußere Münchener Straße/Am Gries.

Am Freitag, 24. September, wurden hier durch einen Wasserrohrbruch einige Straßenteile überflutet, bzw. unterspült.

Die defekte Leitung befindet sich an einer äußerst schwierigen Stelle, da zusätzliche Leitungen für Gas, Telekommunikation, Kanal und Strom mit berücksichtigt werden müssen. Alte Betonkeile, die in früheren Jahren als Zugsicherung eingebaut wurden, müssen per Kompressor entfernt werden.

„Morgen werden wir mit der Erneuerung der provisorisch eingerichteten Leitung beginnen“, so der zuständige Bauleiter der Stadtwerke Rosenheim Tiberius Heibach. Anfang nächster Woche soll der neue Leitungsabschnitt bereits verlegt sein. Danach wird mit dem Abbau der angebrachten Bodensicherungen begonnen. Die Trinkwasserversorgung der betroffenen Anwohner ist sichergestellt.

Aus Sicherheitsgründen wurde stadteinwärts eine zweite Spur der Äußeren Münchener Straße für den Verkehr gesperrt. Der Linksabbiegerverkehr nach Fürstätt und der Rechtsabbiegerverkehr Am Gries sind derzeit nicht möglich.

Wie groß der durch die Ausspülung entstandene Schaden ist, werden Untersuchungen im Anschluss an den Leitungsaustausch zeigen. Die Straßensperrung soll nach derzeitigem Schadenstand Ende der übernächsten Woche wieder aufgehoben werden.

Pressemitteilung der Stadtwerke Rosenheim GmbH & Co. KG

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser