Weitere Straftaten bei Diebesbande aufgedeckt

Füssen/Kempten  Eine sechsköpfige Diebesbande hat im Allgäu wohl weitaus mehr Straftaten begangen, als zunächst vermutet.

Statt der 30 Einbrüche, die der Bande zunächst zugerechnet wurden, können der Gruppe aus Füssen inzwischen etwa 70 Straftaten nachgewiesen werden, berichtete die Polizei Kempten am Sonntag. Als die sechs Männer im Alter von 21 bis 28 Jahren im April geschnappt wurden, schätzte die Polizei den Gesamtschaden von Einbrüchen in Vereinsheime, Kindergärten, Lagerhallen und Geschäfte auf etwa 60 000 Euro. Inzwischen konnte die Kripo der Bande zusätzliche Diebstähle sowie Sachbeschädigungen nachweisen. Damit erhöhte sich der Schaden auf etwa 100 000 Euro. Vier der sechs Männer sitzen in Untersuchungshaft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser