Weko-Randsortimente: Erweiterung um 500 Quadratmeter

Rosenheim - Weko darf die Fläche, auf denen das Möbelhaus Dinge präsentiert, die nichts mit Möbeln zu tun haben, um 500 Quadratmeter erweitern und verzichtet auf den Verkauf von Lederwaren.

Weko hatte die Ausweitung der Fläche für die sogenannten Randsortimente um 800 Quadratmeter beantragt. Für die Firma Weko appelliert Bernd Weber an die Händler in der Innenstadt, mehr Gemeinsamkeit zu zeigen. Weko sei sicher nicht schädlich für sie. Vielmehr gebe es immer mehr Konkurrenz im Umland bis hin zu Zentren wie dem Europark in Salzburg. Und: "Das Internet kennt keine Randsortimente".

Mehr dazu morgen im Oberbayerischen Volksblatt.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser