Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Exklusiver Wetterbericht für die Region

Erst Sommer-Feeling, dann Unwetter: Wie groß fällt der Temperatursturz aus?

München/Landkreis – Nach dem sommerlichen Wetter am Wochenende konnten wir am Montag (16. Mai) bereits die ersten richtig organisierten Gewitter der Sommersaison erleben. Doch wie geht es in Südostbayern in Sachen Wetter nun weiter?

Zum Glück sind diese Gewitter nicht so schwer ausgefallen, wie ist die Wetterlage zugelassen hätte. Es entstanden zwar Behinderungen im Bahnverkehr, diese konnten aber schnell behoben werden. Und auch der Hagel fiel bedeutend kleiner aus als anfangs befürchtet. rosenheim24.de hatte bereits darüber berichtet.

„Dazu könnte aber auch der Hagelflieger beigetragen haben, der schon frühzeitig aufgebrochen ist, um Schlimmeres zu verhindern“, erklärten die Experten von www.der-himmel-im-suedosten.de in diesem Zusammenhang. Bevor jetzt dann zum Ende der Woche erneut eine potenziell gefährliche Unwetterlage auftritt, haben wir es mit angenehmen Sommerwetter zu tun. Der Dienstag war dabei noch ein Übergangstag. Danach geht es sommerlich weiter.

Die Aussichten für die Region im Detail:

Wetter in Südostbayern ab 18. Mai 2022.
  • Mittwoch, 18. Mai: Am Mittwoch beginnen wir den Tag mit Temperaturen zwischen 11 Grad in Rosenheim, 13 Grad in Altötting, Mühldorf und Traunstein. Bis zu 14 Grad erreichen wir im Berchtesgadener Land. Über den Tag verteilt gibt es neben ein paar sonnigen Momenten auch dichtere Wolken. Auch der eine oder andere Schauer ist möglich. Die Höchstwerte steigen auf 20 Grad in Traunstein sowie 21 Grad in Mühldorf und Rosenheim. Bis zu 22 Grad erreichen wir im Berchtesgadener Land und Altötting.
  • Donnerstag, 19. Mai: Am Donnerstag starten wir sehr verhalten in den Tag. Die Temperaturen liegen zwischen 8 Grad in Rosenheim und dem Berchtesgadener Land und bis 10 Grad haben wir in Altötting, Mühldorf und Traunstein. Am Tag gibt es viel Sonnenschein mit ein paar Wolken als „Blickfang“. Die Temperaturen steigen kräftig auf 27 Grad im Berchtesgadener Land und Traunstein und 28 Grad in Altötting, Mühldorf und Rosenheim.
  • Freitag, 20. Mai: Am Freitag haben wir bereits Frühwerte zwischen 13 Grad im Berchtesgadener Land, 14 Grad in Traunstein, 15 Grad in Rosenheim und um 17 Grad in Altötting und Mühldorf. Tagsüber beziehungsweise gegen Abend können teilweise heftige Gewitter aufziehen. Es besteht auch Unwettergefahr. Vorher erwärmt sich die Luft ordentlich und wir erreichen Temperaturen von 27 Grad in Traunstein und bis 28 Grad in Altötting, Berchtesgadener Land, Mühldorf und Rosenheim.
  • Samstag, 21. Mai: Am Samstag ist dann erstmal das sommerliche Wetter wohl beendet. Wir starten mit Temperaturen zwischen 14 und 17 Grad in den Morgen. Tagsüber sind nach den letzten Gewittern der Nacht dann weitere teils kräftige Regenschauer möglich. Besonders in Altötting und Rosenheim können diese mit weiteren Gewittern durchsetzt sein. Die Temperaturen steigen auf 20 bis 24 Grad.

Der regionale Wetterbericht wird präsentiert von www.der-himmel-im-suedosten.de.

Folgt nächste Woche der Temperatursturz?

In den Tagen danach gehen dann die Temperaturen deutlich zurück. Der Gesamteindruck des Wetters wird zwar wechselhaft bis sommerlich, die Temperaturen kommen aber nicht mehr weit über die 20-Grad-Marke hinaus. „Dann geht es runter. Und es bleibt auch unten, aber trotzdem leicht überdurchschnittlich mit sehr vielen Niederschlagsausreißern“,  sagte auch Meteorologe Kai Zorn beim Blick auf die 16-Tage-Modelle.

Zusammengefasst dürften also die nächsten Tage dann so aussehen: Am Sonntag haben wir es mit vielen Wolken, aber auch kurzen sonnigen Abschnitten zu tun und es sollte bei um die 19 Grad trocken bleiben. Auch am Montag haben wir bei dann 21 Grad wieder einen Sonne-Wolken-Mix. Zum Abend können dabei erneut Gewitter aufziehen. Dienstag und Mittwoch sind immer wieder Schauer möglich bei weiter um die 20 Grad.

mw

Rubriklistenbild: © dpa (Montage).

Kommentare