Erst Glätte, dann Frühlingsgefühle

Landkreis - Das Wetter in den kommenden Tagen muss man mit gemischten Gefühlen sehen: Von Glätte bis zu Frühlingsgefühlen ist alles dabei.

Vor zwei Tagen wurde berichtete, dass die Würfel für die kommende Woche noch nicht exakt gefallen seien. Nun scheint jedoch die Entscheidung gefallen. Dabei gibt es zwei wichtige Eckpunkte zu nennen:

1. Am Sonntag überquert Deutschland von West nach Ost ein Regen- und Schneefallgebiet. Da es nach und nach nur noch Regen sein wird, der auf den meist gefrorenen Boden fällt, ist erneut in ganz Deutschland mit einer extremen Glatteissituation zu rechnen.

2. Es bahnt sich eine Art Zwischenfrühling an! Die Temperaturen klettern ab Sonntag aus dem Frostbereich und erreichen am Mittwoch und Donnerstag wahrscheinlich ihren Höhepunkt. „Dann können verbreitet 7 bis 11 Grad erreicht werden, im Südwesten sind sogar frühlingshafte 14 oder gar 15 Grad möglich – und das nach rund zwei Wochen Hochwinter“ so Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net im aktuellen Wettervideo:

Seien Sie also ab Samstagabend sehr vorsichtig, wenn Sie im Freien unterwegs sind, egal ob mit dem Auto, dem Rad oder zu Fuß. Straßen und Gehwege können extrem glatt werden. Auch alle Bahn- und Flugreisenden sollte sich auf Behinderungen einstellen!

Die Wetterentwicklung der kommenden Tage im Detail:

Samstag: minus 7 bis 0 Grad, im Osten freundlich, im Westen später Wolken, in der Nacht zum Sonntag gibt es hier Schnee und gefrierenden Regen! Bis zum Abend kann man den Tag aber noch mal richtig für Wintersport ausnutzen.

Sonntag: von Westen nach Ost ziehen Schnee und Eisregen über Deutschland. Dabei im Westen schon bis 5 Grad mild, im Osten noch leichter Frost und extremes Glatteis möglich!

Montag: mit 1 bis 7 Grad ist die Kälte im ganzen Land vertrieben. Im Norden scheint ab und zu die Sonne, sonst stellenweise Regen- oder Schneeregenschauer – TAUWETTER!

Dienstag: mit 3 bis 9 Grad noch milder, überall viele Wolken und zeitweise Regen, bis in die höheren Lagen Tauwetter

Mittwoch: im Norden und der Mitte weiterer Regen, sonst trocken, 5 bis 10 Grad, im Südwesten und hier besonders am Rhein auch 14 oder gar 15 Grad!

Donnerstag: entlang des Mains und nördlich davon viel Regen und Wind, nach Süden hin kaum Regen, 6 bis 13 Grad mild Vor allem die Nacht zum Samstag wird noch mal bitter kalt – stellenweise kann in 2 Metern Messhöhe minus 15 bis minus 20 Grad erreicht werden.

Quelle: www.wetter.net

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser