Gibt es weiße Weihnachten?

+
Dürfen wir auf Schnee zum Fest hoffen?

Landkreis - Überall taucht Schnee die Landschaft in weihnachtliches Weiß. Wir wagen einen vorsichtigen Blick in die Zukunft: Bleibt das so bis Weihnachten?

Der heutige Samstag bringt nur noch Höchstwerte zwischen minus 7 und 0 Grad. Dazu weht noch ein mäßiger, teils frischer Wind, der die Temperaturen deutlich kälter empfinden lässt. Am Sonntag ist neuer Schnee in Sicht. Der kann im Nordwesten in Regen übergehen, dann droht Glatteis. Sonst wird es wohl meist beim Schnee bleiben und vor allem über 300 bis 400 Meter wächst die Schneedecke weiter an. Also wieder ein perfektes Wochenende um auf einem der zahlreichen Weihnachtsmärkte seinen Glühwein zu genießen.

„Selbst in den Mittelgebirgen westlich des Rheins dürfte sich bis Montag eine stattliche Schneedecke von über 30 cm gebildet haben. Das kommt dort auch nicht jeden Winter vor“ erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net. Ab Dienstag stellt sich dann wieder vielfach Dauerfrost ein. Ein Ende der winterlichen Witterung ist nicht in Sicht. Auch die Woche bis zum 3. Advent bleibt kalt!

Weiße Weihnachten in der Region?

Ob der Schnee aber lange durchhält ist nicht sicher, denn am Sonntagabend wird es von Nordwesten wieder milder. Dann fällt neuer Schnee und teilweise auch Regen. Die Woche zwischen dem 2. und 3. Advent wird dann überwiegend frostig kalt sein, bringt aber nur noch wenig Schnee. Die besten Chancen auf Schnee zu Fest haben aus heutiger Sicht der Süden und Osten. München liegt dabei vorn!

Tipps für kalte Tage:

Tipps für kalte Tage

Jetzt müssen wir nur noch hoffen, dass das berühmte Weihnachtstauwetter kurz vor dem 24. Dezember dieses Jahr ausbleibt. Es war in der Vergangenheit nämlich häufig so, dass es unmittelbar vor Weihnachten immer zu kurzen Warmphasen kam. Wenn bis dahin Schnee lag, ging es diesem dann mächtig an den Kragen. Aber noch haben wir gut 2 Wochen bis zum Fest. Da kann sich noch eine Menge ergeben.

Quelle: www.wetter.net

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser