Die Wiesn-Streiflichter vom Dienstag

+

Rosenheim - Auf dem Herbstfest gab es auch am Dienstag wieder viele lustige, skurrile und auch bewegende Geschichten. Wir haben alle für Sie zusammengestellt.

Achtung: Maria is wotsching ju

"Subjektive Kamera" heißt diese Technik der Filmerei. Winzige Videokameras, groß wie Stirnlampen, ermöglichen den Blick des Zuschauers quasi durch das Auge des Akteurs. Die Maria, Chefbedienung in der Auerbräu-Brauereibox, wäre sicher nicht gerne mit einer früheren 16-Millimeter-Arriflex-Filmkamera auf dem Kopf herumgelaufen. Wiesnigel Ignaz argwöhnte, dass hinter der Aktion Polizeipräsident Robert Heimberger stecke, der die Wiesn-Video-Überwachung seines Vorgängers Franz "Metro-Goldwyn" Mayer weiter ausbaue, aber die Maria klärte auf: "Das mach ich fürs RFO." Eine Mitarbeiterin des Regionalfernsehens Oberbayern filmte die Maria bei ihrer "Kamera-Arbeit".

Streiflicht am Dienstag

Streiflicht am Dienstag

Mehr Geschichten und Fotos finden Sie auf www.herbstfest-rosenheim.de

Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser