Sportlerin vom TSV Altenmarkt

Winhöringerin Julia Viellehner lebensgefährlich verunglückt

+
Ein Archivfoto: Julia Viellehner übt ihren Sport als Profi aus. 
  • schließen

Winhöring/Waldkraiburg - Große Sorgen um die Profi-Triathletin Julia Viellehner vom TSV Altenmarkt. Sie verunglückte bei einem Radunfall in Italien schwer. 

Laut übereinstimmenden Medienberichten erlitt die 31-Jährige bei einem Unfall am Montagmittag lebensgefährliche Verletzungen. Wie heimatsport.de berichtet, befindet sich die Sportlerin in einer Klinik in Cesena im künstlichen Koma

Ihr Partner wurde Zeuge des Unfalls 

Laut Augenzeugenberichten ereignete sich der Unfall, als ein Lastwagen beim Überholen Viellehners Carbon-Rennrad touchierte und sie dann mitriss. Die Oberbayerin zog sich dabei schwerste Beinverletzungen zu. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen. 

Ihr Trainer und Lebensgefährte Thomas Stecher wurde ebenfalls Zeuge des Unglücks. Auch ihre Mutter steht ihr nun zur Seite. 

Die Polizei ermittelt gegen den Lkw-Fahrer, das Fahrzeug wurde beschlagnahmt. Ein durchgeführter Alkoholtest fiel negativ aus. 

Noch am Tag vor dem Unglück am Start

Nur einen Tag vor dem Unfall nahm sie beim Sprinttriathlon in Cervia teil und wurde dort Zweite. Ihr Italien-Aufenthalt an der Adria diente als Trainingslager. 

Viellehner stammt aus Winhöring, lebt mittlerweile aber in Waldkraiburg. Zu den größten Erfolgen von Viellehner zählen zwei Vizetitel bei Weltmeisterschaften im Langdistanz-Duathlon. 2014 gewann sie den EM-Titel im Halb-Ironman. 

Nun ist es fraglich, ob sie überhaupt jemals ihre Karriere wird fortsetzen können. 

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser