"Wohnhausbrand" nur verschmorte Steckdose

+

Rosenheim - Wohnhausbrand in Rosenheim, so lautete zunächst die Meldung der Rosenheimer Leitstelle (ILS). So eilte die Feuerwehr einschließlich Drehleiter mit Blaulicht in die Kufsteinerstraße 76.

Dort angekommen war der Kleinbrand allerdings schon gelöscht. Das Brandobjekt war eine Steckdose in den Räumen des dort offenbar untergebrachten "Puffs". Durch die verschmorte Steckdose, den Frauen war es zu kalt geworden und sie hatten einen Heizkörper angesteckt, entstand eine Rauchentwicklung.

jre 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser