Der nächste probiert's...

Inzeller Wolfgang bei RTL2 auf der Suche nach der Liebe

+
  • schließen

Inzell - Das nächste TV-Format eines Privatsenders bei der es möglichst um die große Liebe (und die große Quote) geht - und wieder ist ein Chiemgauer mit dabei: Schreiner Wolfgang aus Inzell.

Es ist wieder Zeit für Untertitel: Bei der neuen RTL2-Serie "All Inclusive" ist auch ein Inzeller mit dabei - der natürlich redet, wie ihm der Schnabel gewachsen ist. Schreiner Wolfgang sucht in der neuen Serie nach der passenden Frau. 15 alleinerziehende Mütter und Väter hat der Privatsender nach Andalusien gekarrt, um sich dort vor der Kamera zu verlieben - mit dabei auch die Kinder.

Erstes Date mit Ania - auch die Kinder waren angetan

"Der erste Urlaub mit den Kindern, das ist einmalig", so der 35-jährige Wolfgang. Seit einem halben Jahr ist er solo, doch ob das noch lange so bleibt? Gleich beim ersten Kennenlernen waren einige Frauen begeistert von ihm: "Der Wolfgang ist ein ganz, ganz netter Mensch, der hat ein super Herz. Man hat gleich die Wärme gespürt", flötete beispielsweise Ania.

Bei einem ersten Date lernte er genau sie dann auch näher kennen. Mit der 32-jährigen Ania (ebenfalls aus Bayern) wurde in der südspanischen Sonne das landestypische Süßgebäck "Churros" gebacken. "Ich flirte eigentlich gern, aber eher selten", lacht Wolfgang - laut RTL2 steht er eher auf brünette Frauen. Da wäre Ania ja schon mal passend. Auch seine drei Kinder - Sebastian (4), Tobias (10), Lea (12) - zeigten sich in der ersten Folge recht angetan von ihr und hofften, dass mehr draus wird. 

Immer dienstags um 20.15 Uhr

Fünf Folgen wird RTL2 von "All Inclusive - Mit Kind und Koffer zur neuen Liebe" noch zeigen. Jeden Dienstag um 20.15 Uhr. Hier können Sie die erste Folge noch einmal ansehen - auch ein separater Clip mit dem Date von Wolfgang und Ania wird angeboten.

Ob der Inzeller Wolfgang dabei Erfolg haben wird? Noch gut in Erinnerung ist uns schließlich auch noch Martin aus Übersee - sein Auftritt bei "Bauer sucht Frau" (RTL) war im vergangenen Herbst ja aber weniger durchschlagend...

xe

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser