Meridian:

Zugausfälle und Umleitungen angekündigt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Rosenheim - Im kommenden Jahr wird es auf der Strecke zwischen München, Rosenheim und Salzburg zu einigen Zugausfällen und Umleitungen kommen. Der Grund für die Behinderungen:

Das wurde am Mittwochvormittag klar, als der Sachstandsbericht 2015 für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) dem Kreistag präsentiert wurde. Zwar habe sich der Betrieb des Meridian, laut eines "Qualitäts-Rankings", im Wesentlichen zufriedenstellend bis gut entwickelt. "Eisenbahngesellschaften (BEG) zeichnen allerdings, insbesondere was die Pünktlichkeit betrifft, zuweilen ein zu positives Bild", so Hans Zagler, Geschäftsführer des Landkreises. Züge, mit einer Verspätung von bis zu 5:59 Minuten, würden immer noch als "pünktlich" gelten. Dies bedeute aber, in einem Knotenbahnhof wie Rosenheim, dass bei einem erforderlichen Wechsel des Bahnsteiges, der Anschlusszug oftmals nicht erreicht werden könne.

Und es kommt noch dicker: "Im kommenden Jahr werden die Arbeiten an der Infrastruktur (vor allem an der Oberleitung) verstärkt fortgesetzt", erklärte Zagler. Bedeutet: Zugausfälle und Umleitungsverkehr über das Mangfalltal sind vorprogrammiert und wurden auch schon angekündigt. "Die Fahrpläne werden sich, genau wie im laufenden Jahr - neben vollständigen Kursstreichungen - auch mehrfach im Minutenbereich ändern."

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser