Beim Spielen an den Gleisen

Bub (12) von Zug erfasst und getötet

Burgkunstadt - Schrecklicher Unfall in Burgkunstadt: Ein 12- Jahre alter Bub ist am Mittwochnachmittag im oberfränkischen Burgkunstadt von einem Zug erfasst und getötet worden.

Ein zweiter Junge im Alter von 13 Jahren erlitt nach Angaben der Polizei einen Schock, blieb aber körperlich unverletzt und rannte nach Hause. Offenbar spielten die beiden in Nähe des Bahnhofs.

Während der 13-Jährige die Gleise noch überqueren konnte, wurde der 12-Jährige vom Zug erfasst und sofort getötet. Der Zugführer erlitt einen Schock, die Bahnlinie wurde gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolfoto

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser