Bluttat mit Jagdwaffe begangen?

  • schließen

Bad Feilnbach -  Mehr als 24 Stunden nach der Bluttat von Bad Feilnbach gibt es keine Anhaltspunkte zum Motiv. Als Tatwaffe ist jedoch eine Jagdwaffe wahrscheinlich.

Im Garten dieses Hause in Bad Feilnbach fand die Polizei die Toten

Welche Sorgen und Nöte haben das Bad Feilnbacher Ehepaar gequält, dass es so aus dem Leben scheiden wollte? Obwohl es noch viele Unbekannte in dem Fall gibt, geht die Polizei davon aus, dass der pensionierte Richter (68) und seine Frau (66), eine ehemalige Realschullehrerin, gemeinsam sterben wollten. Der Mann tötete offenbar zuerst seine Frau, dann sich selbst. Eine Beteilgung Dritter gilt als unwahrscheinlich. Die Obduktion der Verstorbenen, die für Donnerstagnachmittag angeordnet ist, soll nun Klarheit über den Tathergang bringen. Als gesichert gilt im Moment, dass der Fundort der Leichen im Garten des Anwesens auch der Tatort gewesen ist.

Über die Tatwaffe erteilt die Polizei derzeit keine genaue Auskunft. Nur, dass es sich um eine Schusswaffe gehandelt hat, wird bestätigt. Andere Quellen sagen, dass der 68-Jährige Jagdwaffen besessen hat. Dies erklärt, weshalb die Polizei nach dem Notruf des pensionierten Richters mit äußerster Vorsicht und Spezialkräften zu dem Einfamilienhaus nahe Bad Feilnbach vorgerückt ist.

Bilder vom Polizei-Einsatz

Polizei nimmt Ermittlungen auf

Familiendrama in Bad Feilnbach

Lesen Sie auch:

Familiendrama mit zwei Toten in Bad Feilnbach

Das Ehepaar, das bereits erwachsene Kinder hatte, lebte seit rund 20 Jahren in dem idyllischen, allein stehenden Wohnhaus. Bis zu dessen Tod vor einiger Zeit leistete ihnen dort auch ein Hund Gesellschaft. Die Nachbarn kannten den 68-Jährigen und seine Frau (66) als freundliche, ruhige und hilfsbereite Menschen. Gern seien die beiden auf der Bank vor ihrem Haus gesessen und hätten einfach die schöne Aussicht und die Sonne genossen: "Aber man kann in niemanden reinschauen."

Das Drama am Mittwochmittag hatte sich mit einem Notruf des Juristen bei der Polizei offenbart. Darin hatte der Mann den Beamten erklärt, er habe seiner Frau etwas angetan und wolle nun auch seinem Leben ein Ende setzen. Dann hatte er sofort aufgelegt.

ck/ro24

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © fib/BR

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser