Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ältestes ist 101 Jahre alt

Begeisterter Oldtimer-Sammler besitzt Privat-Museum mit mehr als 60 Fahrzeugen

Ein Oldtimer-Sammler aus dem Main-Kinzig-Kreis hat vor allem eine Leidenschaft für Mercedes-Fahrzeuge. (Symbolfoto)
+
Ein Oldtimer-Sammler aus dem Main-Kinzig-Kreis hat vor allem eine Leidenschaft für Mercedes-Fahrzeuge. (Symbolfoto)

Helmut Gärtner ist ein großer Oldtimer-Liebhaber. Der Schlüchterner aus dem Main-Kinzig-Kreis hat sich in seinem Privatmuseum in Oberzell eine große Sammlung mit historischen Fahrzeugen eingerichtet. Das älteste Vehikel ist stolze 101 Jahre alt.

Main-Kinzig-Kreis - Gärtner ist Seniorchef der Schlüchterner Firma Gärtner-Transporte (Main-Kinzig-Kreis*). Der heute 75-Jährige ist gelernter Kraftfahrzeugschlosser und machte sich als damals 24-Jähriger im Jahr 1970 mit einem ersten eigenen Lastwagen selbständig. Mit Eintritt in das Rentnerdasein hatte Helmut Gärtner mehr Zeit, sein großes Hobby zu intensivieren. Seit Jahrzehnten pflegt er eine ausgeprägte Sammelleidenschaft. Vor allem Oldtimer haben es ihm angetan.
Was Helmut Gärtner aus Schlüchtern neben Oldtimern noch sammelt, verrät fuldaerzeitung.de*.

Heute ist er im Besitz von mehr als 60 fahrbaren Untersätzen aller Art. Auf zwei Fahrzeuge ist Helmut Gärtner ganz besonders stolz: Eine 100-jährige und eine 101-jährige historische Karosse. Der nunmehr „101-Jährige“ ist ein Citroen-Collection, Baujahr 1921. Dieses Gefährt erwarb der Sammler vor drei Jahren. Damals war der Motor weitgehend zerlegt und wurde von ihm und einem Freund mit „goldenen Händen“ wieder zusammengebaut. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Kommentare