Abschlussfeier von Fußballteam geriet außer Kontrolle:

„Das ist unanständig und assozial!“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Bochum - Alkohol, Kot in der Dusche und mit einem Auto den Kunstrasenplatz ramponiert – die Abschlussfeier eines unterklassigen Fußballvereins ist völlig aus dem Ruder gelaufen!

Wie das Portal 11Freunde.de berichtet, sollen einige Spieler der ersten Mannschaft des TuS Hordel nach dem letzten Saisonspiel und der anschließenden Abschlussfeier das Vereinsgelände verwüstet haben. Nach dem offiziellen Ende der Feier tranken die Herrschaften wohl noch einen über den Durst, ehe die Sache am vergangenen Sonntag außer Kontrolle geriet.

Vereinspräsident Hermann Päuser sagte gegenüber dem Portal: „Die Personen haben in eine Dusche gekotet und mit einem Fahrzeug angetrunken Rallye-Fahrten über den Kunstrasen veranstaltet. Das ist unanständig und asozial.“

Der Sachschaden kann aktuell noch nicht genau beziffert werden. Vor allem auch der Imageschaden für den Verein ist enorm. „Was sollen wir nun unseren Sponsoren und Jugendlichen erzählen? Das fällt alles auf den Verein zurück!“ Die vier betroffenen Personen, die zum Teil auch dem Trainerstab angehörten, wurden inzwischen aus dem Klub geworfen.

mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser