+++ Eilmeldung +++

Große Trauer

Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben

Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben

Mit einer Schere

Frau schneidet Mann Penis ab - zweimal!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Hier wird der entmannte Ehemann von seiner Affäre getröstet. Sie möchte ihn schnellstmöglich heiraten.

Shangqiu/China - Es ist eine unfassbar schreckliche Tat: Eine Frau in China soll ihrem untreuen Ehemann gleich zweimal den Penis abgeschnitten haben. Die unfassbare Geschichte:

Die Geschichte ist kaum zu fassen: Wie die britische Tageszeitung "Daily Mirror" berichtet, soll die Chinesin Feng (30) durch Zufall von der Affäre ihres Ehemannes Fun (32) erfahren haben. Anscheinend hat er kurz zuvor ihr Telefon mit einer App benutzt und anscheinend vergessen, sich aus dem Account auszuloggen.

Das war Feng zuviel - sie soll einen fatalen Plan geschmiedet haben: Als ihr Mann im Bett schlief, soll sich die betrogene Ehefrau eine Schere geschnappt haben und soll den Penis ihres Mannes abgeschnitten haben, so die "Bild".

Der Mann versuchte alles, seinen Penis zu retten und so soll er sofort ins Krankenhaus gefahren sein mitsamt seinem Penis. Dort konnten laut verschiedener Medienberichten die Ärzte sein bestes Stück tatsächlich wieder annähen.

Doch die betrogene Ehefrau konnte das offenbar so nicht stehen lassen - sie soll von Wut getrieben ihrem Ehemann ins Krankenhaus gefolgt sein und soll ein zweites Mal zugeschlagen haben, so der "Daily Mirror". Anschließend soll sie den Penis aus dem Fenster geworfen haben. Ein Kliniksprecher soll laut "Bild" in dem Bericht gesagt haben, dass dann ein umherstreunendes Tier den Penis gefressen habe.

Der Mann soll bei diesem erneuten Angriff viel Blut verloren haben, musste notoperiert werden und überlebte nur knapp, so der "Daily Mirror". Die Frau soll festgenommen worden sein; seine Affäre soll angekündigt haben, ihren entmannten Liebhaber heiraten zu wollen.

mh/rored24

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser