Haus unbewohnbar

Polizei ermittelt: Wohnung in Essen explodiert - zwei Menschen sterben

+
Einsatzkräfte der Feuerwehr sind vor einem Haus im Einsatz, in dem in einer Wohnung nach einer mutmaßlichen Explosion zwei Tote entdeckt wurden.

In Essen ist am Freitagabend eine Wohnung explodiert. Zwei Menschen kamen ums Leben, drei weitere konnten aus dem Gebäude befreit werden. Jetzt ermittelt die Kripo.

Essen - Einsatzkräfte haben nach einer mutmaßlichen Explosion zwei Tote in einer Essener Wohnung entdeckt. Drei weitere Menschen seien am frühen Freitagabend unverletzt aus dem Gebäude geholt worden, sagte eine Polizeisprecherin. Es seien Fenster zersprungen und Rauch aufgestiegen, nach jüngsten Erkenntnissen habe es auch gebrannt. Das Haus in der Nähe des Hauptbahnhofs sei unbewohnbar.

An dem dreistöckigen Wohnhaus war die Fassade an mehreren Fenstern rußverschmiert. Einsatzkräfte hatten Sicherheitskissen aufgebaut. Das Gebäude ist in einer Straße mit mehreren Wohnhäusern.

Wohnung in Essen explodiert: Ursache noch unklar - Kripo ermittelt

Nach Worten der Sprecherin hatten Zeugen gegen 17.15 Uhr eine Detonation gehört. Die Ursache für die mutmaßliche Explosion war zunächst unklar. Über die Explosion in Essen mit zwei Toten berichtet auch ruhr24.de*.

Neben zahlreichen Rettungskräften sei auch die Kripo im Einsatz und habe die Ermittlungen übernommen. Weitere Angaben zu den Opfern konnte die Sprecherin zunächst nicht machen.

In der Nacht zu Freitag brach in einer Grund - und Mittelschule in Bayern ein Feuer aus. Mittlerweile ist der Hauptbrand gelöscht, aber die Folgen sind dramatisch.

Durch Rauchvergiftung: Ein Brand inFreising endete für einen 20-Jährigen tödlich, wie tz.de* berichtet.

dpa

*ruhr24.de/tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT