Fall Kassandra: Urteil im Prozess erwartet

+
Der Leiter der Mordkommission, Wolfgang Siegmund: „Die Art und Weise der Tat hat mich erschreckt“

Wuppertal- Im Prozess um das Martyrium der neunjährigen Kassandra soll heute in Wuppertal das Urteil verkündet werden. Zunächst müssen aber die Plädoyers gehalten werden.


Ein 15-Jähriger ist wegen versuchten Mordes an dem Mädchen angeklagt. Er hatte die Tat beim Prozessauftakt gestanden.

In diesen Kanalschacht wurde die kleine Kassandra gestoßen.

Der Junge soll Kassandra im vergangenen September in Velbert bei Essen mit einem Stein mehrmals ins Gesicht geschlagen und dann in einen Kanalschacht geworfen haben. Sie war erst nach vielen Stunden von einem Spürhund entdeckt worden.

dpa

Kommentare