Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Wir sind überwältigt“

Um Ukraine-Flüchtlingen und ihren Tieren zu helfen: Bayerisches Tierheim geht ungewöhnlichen Schritt

Spenden für Ukraine-Hilfe
+
Das Tierheim Bamberg hilft, wo es kann.

Menschen flüchten mit ihren Tieren vor dem Ukraine-Krieg - auch nach Bayern. Ein Tierheim hat sich jetzt zu einem außergewöhnlichen Schritt entschlossen.

Bamberg - „Wir sind überwältigt und begeistert von den vielen Hilfsangeboten, die uns in dieser schweren Zeit erreichen“, schreibt der Tierschutzverein Bamberg auf seiner Facebook-Seite. Hintergrund ist der zu einem Krieg eskalierte Ukraine-Konflikt.* „Menschen, die selbst wenig haben, sind bereit zu teilen und ihre Häuser und Herzen für geflüchtete Menschen und Tiere aus der Ukraine zu öffnen“, zeigt sich das Tierheim begeistert von der Solidarität (Wie auch Sie Geflüchteten in Bayern helfen können, lesen Sie hier*).

Ukraine-Krieg: Bayerisches Tierheim überwältigt von „Hilfsbereitschaft und Selbstlosigkeit“

„Wir möchten Danke sagen für all die Hilfsbereitschaft und Selbstlosigkeit. Und auch wir unterstützen natürlich wo wir können, zum Beispiel mit diesen Sachspenden für das Rote Kreuz“, heißt es zu einem Foto, das auf Facebook gepostet wurde. Man sei in Gedanken „bei allen zwei-und vierbeinigen Opfern dieses sinnlosen Krieges.“

Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.

Bamberger Tierheim geht für Ukraine-Hilfe ungewöhnlichen Weg

„Wir haben Spenden an das Rote Kreuz weitergegeben, damit die Menschen, die mit Tieren ankommen, in den Unterkünften Futter und Materialien vorfinden“, erzählt eine Tierpflegerin gegenüber infranken.de. „Wir sind zwar auch immer knapp aufgestellt, aber die Auffangstationen brauchen es gerade wirklich dringender“, beschreibt die Frau die ungewöhnliche Aktion.

Hund, Katze, Schildkröte: Viele Ukraine-Flüchtlinge bringen ihre Tiere mit

Man sei auch darauf vorbereitet, Tiere von Geflüchteten vorübergehend aufzunehmen, während die Besitzer in Notunterkünften sind. Bisher sei es dazu aber noch nicht gekommen. Viele Freiwillige haben sich laut infranken.de schon gemeldet, um ein Tier bei sich aufzunehmen. (kam) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Der Nürnberger Tierschutzverein Noris bittet um Hilfe für Familien, die aus der Ukraine nach Deutschland geflohen sind und deren Haustiere.*

Kommentare