Gemeinde im Odenwald stellt Benimmregeln für Flüchtlinge auf

"Liebe fremde Frau, lieber fremder Mann"

+

Hardheim - In der beschaulichen Gemeinde kommen derzeit rund tausend Flüchtlinge auf 6800 Einwohner. Für den Bürgermeister ist dies Grund genug, den Neuankömmlingen ein paar Benimmregen "ans Herz zu legen":

Hardheim im Neckar-Odenwald-Kreis in Baden-Württemberg: Rund 6800 Menschen nennen die beschauliche Gemeinde ihr Zuhause. Und nun kamen noch rund 1000 Flüchtlinge dazu. Viele sehen die Belastungsgrenze erreicht - auch der Bürgermeister der Freien Wähler hat eine Meinung. Und die verkündete er nun in einem offenen Brief, der gleichzeitig auch eine Art Leitfaden für die neuen Bürger seiner Gemeinde sein soll.

Hier ein paar Auszüge aus den Benimmregeln Hardheims:

Verständnisvolle Worte leiten die Regeln ein

„Liebe fremde Frau, lieber fremder Mann! Willkommen in Deutschland, willkommen in Hardheim. Viele von Ihnen haben Schreckliches durchgemacht. Krieg, Lebensgefahr, eine gefährliche Flucht durch die halbe Welt."

Doch der Ton des Bürgermeisters ändert sich nach den ersten Absätzen - auf freundliche Begrüßungsworte folgen deutsche Grundsätze und klischeehaftes Denken.

Frauen und Männer sind gleichgestellt

"Frauen dürfen ein selbstbestimmtes Leben führen und haben dieselben Rechte wie die Männer. Man behandelt Frauen mit Respekt."

Ware erst bezahlen, bevor man sie benutzt

"In Deutschland bezahlt man erst die Ware im Supermarkt, bevor man sie öffnet."

In Deutschland gibt es Toiletten

"Unsere Notdurft verrichten wir ausschließlich auf Toiletten, nicht in Gärten und Parks, auch nicht an Hecken und hinter Büschen."

Heiraten nicht erwünscht

"Junge Mädchen fühlen sich durch Ansprache und Erbitte von Handy-Nr. und facebook- Kontakt belästigt und wollen auch niemanden heiraten."

Abschließend bittet der Gemeinde-Chef alle Flüchtlinge darum, seine Aussagen zu beherzigen - für ein gemeinsames Miteinander.

bp

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser