Drama in Schleswig-Holstein

Brennender VW: Frau rettet Zwillingsbruder

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der VW Golf eines jungen Mannes stand in der Nacht lichterloh in Flammen.

Itzehoe - In der Nacht auf Sonntag ereignete sich ein Unfall-Drama in Schleswig-Holstein. Der VW eines jungen Fahrers stand lichterloh in Flammen - seine Zwillingsschwester rettete ihn:

Am Sonntagmorgen, gegen 3.30 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße 62 zwischen Melbek und Huje ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Auto vollständig in Flammen stand. 

Ein junger Autofahrer kam aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem VW Golf gegen einen Baum. Eine Ersthelferin war sofort zur Stelle. Besonders dramatisch: Nach Informationen der Hamburger Morgenpost soll es sich dabei um seine Zwillingsschwester gehandelt haben

Die 19-Jährige hörte den Aufprall und eilte ihrem Bruder, der anscheinend soeben aus Wacken heimkehrte, unverzüglich zur Hilfe. Sie zog ihn aus dem brennenden Auto und brachte ihn in Sicherheit. 

Das Fahrzeug brannte komplett aus - der Fahrer wurde von seiner Zwillingsschwester gerettet.

Das Auto brannte komplett aus. Ein Sprecher der Feuerwehr gegenüber der MoPo: "Geschwister haben möglicherweise einen siebten Sinn." Vielleicht ist das der Grund, wieso sie mitten in der Nacht als Erste an den Ort des tragischen Unfalls kam. 

bp/Quelle: Kreisfeuerwehrverband Steinburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser