Mord in Großbritannien

Mann benutzt zerstückelte Leiche als Fernsehtisch

Großbritannien - Eines Abends eskalierte wohl der Streit um Geld: Ein Sohn soll den Vater umgebracht, zerstückelt und die Leichenteile in Plastikboxen verpackt haben - auf die er dann seinen Fernseher stellte!

Es ist einfach schockierend, was ein 28-jähriger Mann aus Großbritannien getan haben soll: Der 28-jährige Sohn soll seinen Vater ermordet und zerstückelt haben; dazu soll er ein Teppichmesser, eine Säge und eine Metallsäge benutzt haben, wie der "Guardian" berichtet. Anschließend soll Nathan R. die Leichenteile seines Vaters in Plastikboxen verpackt haben - auf diese stellte er dann seinen Fernseher, wie der Focus berichtet.

"Pinke Flüssigkeit" tropfte beim Nachbarn von der Decke

Einige Stunden nach einem Streit im Mai 2013 soll der Mieter in der Wohnung darunter bemerkt haben, dass eine "pinke Flüssigkeit" von der Decke seines Badezimmers tropfte. Diese Flüssigkeit soll verdünntes Blut gewesen sein, das bei den "Aufräumarbeiten" mit dem Dampfreiniger entstanden und dann durch die Decke gesickert sein soll, so Focus. Staatsanwalt Lickley zur Tat: "Herr S. war ein großer Mann - 195 cm groß und rund 160 Kilo schwer - wenn man diesen Körper aufschneiden und zerlegen möchte, ist das eine dreckige Angelegenheit."

Der Kopf lag im Schrank

Erst als die Lebenspartnerin des Vaters ihn einen Monat später als vermisst gemeldet hatte, soll die Tat laut "Guardian" bei einer Wohnungsdurchsuchung durch die Polizei ans Licht gekommen sein. In der Wohnung sollen die Beamten den Vater dann im Schlafzimmer gefunden haben: Der zerstückelte Körper soll in Lagerboxen aus Plastik, der abgetrennte Kopf in einem Schrankfach entdeckt worden sein, berichtet Focus.

mh/rored24

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser