Drama in Hamburg

22-Jähriger tot - dabei wollte er nur helfen!

+

Hamburg - Zivilcourage wurde ihm zum Verhängnis: Wohl bei dem Versuch, einer jungen Frau im Streit mit ihrem Freund zu helfen, wurde ein 22-Jähriger niedergestochen und tödlich verletzt.

Sein couragiertes Eingreifen soll einem jungen Mann in Hamburg zum tödlichen Verhängnis geworden sein. Beim Versuch, einer jungen Frau im Streit mit ihrem Freund zu helfen, sei der 22 Jahre alte Mann von dem 20-Jährigen attackiert und getötet worden, wie ein Polizeisprecher sagte. Es habe zunächst keine Anhaltspunkte gegeben, dass Täter und Opfer sich kannten.

Fotos vom Tatort

Tödlicher Messerangriff in Hamburg

Der 22-Jährige und seine drei Begleiter waren gegen 3.50 Uhr auf den Streit aufmerksam geworden. Er habe sich ersten Ermittlungen zufolge eingemischt, um der Frau zu helfen und sei dann von ihrem 20 Jahre alten Freund mit einem spitzen Gegenstand niedergestochen worden, sagte der Sprecher.

Der Mann starb noch am Tatort in Billstedt. Der Verdächtige flüchtete zunächst, stellte sich aber am Sonntagmorgen der Polizei. Er wurde vorläufig festgenommen, die Mordkommission ermittelt.

dpa/Aktivnews

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser