In den Tod gestürzt

Tragisches Unglück: Wanderer in unwegsamem Gelände unterwegs - nasses Laub wird Mann zum Verhängnis

+
Ein bayerischer Wanderer ist in den Alpen tödlich verunglückt.

Ein Wanderer ist in den österreichischen Alpen auf tragische Weise verunglückt. Er war auf einer mit Laub bedeckten Stelle ausgerutscht.

Unken/Tirol - Ein bayerischer Wanderer ist in den österreichischen Alpen auf tragische Art und Weise verunglückt. Der Mann aus dem Landkreis Traunstein war am Samstag mit drei anderen Männern aus Augsburg und seinem Heimatort von einer Hütte im Heutal bei Unken aufgebrochen. 

Bayer stürzt in österreichischen Alpen: Er war auf Laub ausgerutscht

Der Bayer hatte mit seiner Gruppe nach etwa einen Kilometer den markierten Weg verlassen, wo sie einen Bergrücken erreichten. Nach einer Pause wählten sie für den Abstieg wieder eine unmarkierte Route und gelangten in noch unwegsameres Gelände.

Ein deutscher Tourist ist bei einer Wanderung in den Schweizer Alpen abgestürzt und ums Leben gekommen. Seine Frau musste alles ansehen.

Mann stirbt in österreichischen Alpen: Er hatte den markierten Weg verlassen

Am frühen Abend dann das Unglück: Der 43-jährige bayerische Wanderer rutschte auf steilem Gelände plötzlich aus - und stürzte 30 Meter in die Tiefe. Die Stelle, auf welche der Wanderer ausrutschte, sei mit viel Laub bedeckt gewesen, berichtete die Polizei. Die Freunde des Verunglückten mussten den tragischen Vorfall mitansehen.

Jetzt hat ein Bergsteiger seinen Absturz live im Netz gestreamt - ein tragisches Unglück.

Am Jubiläumsgrat unterhalb der Zugspitze ist ein Mann aus München tödlich verunglückt. Die Gründe für seinen Absturz sind bislang unklar.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT