Hochwasser: Ausnahmezustand in Südbrandenburg

Cottbus - Land unter in Südbrandenburg: In den Landkreisen Elbe-Elster und Spree-Neiße herrscht wegen des Hochwassers Ausnahmezustand. Ganze Stadtteile sind menschenleer, Schulunterricht fällt aus, der Verkehr liegt lahm.

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck bezeichnete das Hochwasser in der Lausitz als das bislang schlimmste des Jahres. An der Talsperre in Spremberg musste zur Entlastung der Spree mehr Wasser abgelassen werden.


Neues Sorgenkind ist die Stadt Herzberg. Dort wird befürchtet, dass an der Schwarzen Elster der Deich unterspült wird.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare