Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Immer mehr Singles in Deutschland

Wiesbaden - Immer mehr Menschen in Deutschland leben als Singles. Die Zahl stieg von knapp 16,5 Millionen im Jahr 2007 auf rund 17,0 Millionen im Jahr 2008.

Das teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit. Die Zunahme ist bei den Männern deutlich höher als bei den Frauen. Insgesamt liegt der Anteil der Alleinstehenden (Männer und Frauen) an der gesamten Bevölkerung Deutschlands 2008 bei gut einem Fünftel (21 Prozent). Beim Mikrozensus, der jährlichen Haushaltsbefragung, wurden knapp 7,8 Millionen alleinstehende Männer gezählt; 2007 waren es noch knapp 7,5 Millionen.

Die Zahl der alleinstehenden Frauen liegt bei 9,2 Millionen; 2007 waren es noch etwas unter 9 Millionen. Der Anteil der Ledigen unter den Alleinlebenden war in etwa so hoch wie 2007 - rund 63 Prozent bei den Männern und 37 bei den Frauen. 19 Prozent der männlichen Singles waren geschieden und 7 Prozent verheiratet, aber getrennt lebend. Von den weiblichen Singles waren 16 Prozent geschieden und knapp 4 Prozent vom Ehemann getrennt lebend. 43 Prozent waren verwitwet (Männer: 11 Prozent). Hier schlägt sich insbesondere die höhere Lebenserwartung der Frauen nieder. Zu den Alleinstehenden zählen im Mikrozensus alle Personen, die ohne Ehe- oder Lebenspartner und ohne Kinder in einem Ein- oder Mehrpersonenhaushalt leben.

dapd

Kommentare