Jagdunfall: Mann läuft in Schusslinie - tot

Leipzig - Bei einem Jagdunfall in Leipzig ist ein 40 Jahre alter Mann getötet worden. Der Jäger wollte eigentlich ein Wildschwein treffen.

Bei einem Jagdunfall in Leipzig ist ein 40 Jahre alter Mann getötet worden. Er sei am Samstag in einem Waldstück im Nordosten der Stadt von einer Kugel getroffen worden, teilte die Polizei mit. Der Mann war als Hundeführer an der Treibjagd beteiligt. Als ein Jäger auf ein verletztes Wildschwein zielte, muss der Mann in die Schusslinie gelaufen sein, hieß es. Ermittelt wird wegen fahrlässiger Tötung.

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser