Letzte Etappe: Castor-Transport nach Gorleben gestartet

+
Ein Tieflader mit einem Castor-Behaelter fährt am Montag in Splietau auf der Südroute zwischen Dannenberg und Gorleben an einem Ortsschild vorbei. Der Castor-Transport hat sich am frühen Montagabend für die letzten bis zu zwanzig Kilometer in Richtung Gorleben in Bewegung gesetzt.

Dannenberg - Im Wendland hat hat sich der Castor-Transport am frühen Montagabend für die letzten bis zu zwanzig Kilometer in Richtung Gorleben in Bewegung gesetzt.

Im Wendland hat die letzte Etappe des Castor-Transports mit hoch radioaktivem Atommüll begonnen. Speziallaster starteten am Montagabend vom Verladebahnhof Dannenberg mit den elf Behältern. Ziel ist das 20 Kilometer entfernte Zwischenlager Gorleben. Die Castoren waren erst in den Morgenstunden nach tagelangen Protesten und Blockaden von Atomkraftgegnern angekommen. Der Castor-Transport hat bisher mehr Zeit gekostet als jemals zuvor. Er hatte am vergangenen Mittwoch an der französischen Wiederaufarbeitungsanlage La Hague begonnen.

Castor-Transport: So heftig waren die Auseinandersetzungen im Wendland

Castor-Transport: So heftig waren die Auseinandersetzungen im Wendland

dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser