Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mann pinkelt in Disco auf Steckdose - Kurzschluss

München - Für eine plötzliche Unterbrechung im Partytreiben einer Disco sorgte ein Mann, der absichtlich auf eine Steckdosenleiste pinkelte. Die ganze Geschichte:

Pinkel-Attacke: Ein Mann hat in der Nacht zum Donnerstag in einer Münchner Disco offenbar absichtlich auf eine Steckdose uriniert und so einen Kurzschluss ausgelöst. Wie die Polizei in München mitteilte, schlich er sich hinter den Tresen und pinkelte dort auf einen Mehrfachstecker. Dann gingen die Lichter in dem Lokal aus.

Der Mann blieb unverletzt. Warum er auf die Steckdose urinierte, konnte die Polizei zunächst nicht herausfinden. Als der Betriebsleiter des Clubs ihn zur Rede stellte, habe er ihn nur ausgelacht. “Vielleicht hatten die beiden noch eine Rechnung miteinander offen“, sagte ein Sprecher der Polizei.

dpa

Kommentare