+++ Eilmeldung +++

Polizei warnt: Münchner sollen in Häusern bleiben

Täter greift mit Messer mehrere Menschen an - Mann flüchtig

Täter greift mit Messer mehrere Menschen an - Mann flüchtig

Hamburger Landgericht

Urteil: Mutter spritzt Kind (3) Fäkalien

+

Hamburg - Bei dieser Nachricht gefriert wohl jeder Mutter das Blut in den Adern! Die 30-jährige Marie G. soll ihrem Sohn (3) monatelang mit verseuchten Spritzen gequält haben:

Es ist immer wieder erschütternd, wozu Menschen fähig sind! Vor dem Hamburger Landgericht wurde nun ein grausamer Fall von Kindesmissbrauch verhandelt: Marie G. (30) wurde angeklagt, weil sie ihre dreijährigen Sohn mit verseuchten Spritzen gequält haben soll.

In sechs Fällen brachte sie ihren jüngsten Sohn in Lebensgefahr - der Kleine lag im Jahr 2013 des Öfteren im Krankenhaus, auch auf der Intensivstation, wie die Morgenpost berichtet.

Das Gericht sah es als anerkannt, dass die Frau ihrem Sohn über Monate hinweg Substanzen aus Fäkalien, Blumenwasser und Speichel gespritzt hat und verurteilte dir Frau zu zwei Jahren und neun Monaten Haft.

Das Motiv der Frau: Sie wollte sich vor Ärzten und Angehörigen als besonders aufopferungsvolle Mutter eines schwerkranken Kindes darstellen.

bp

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser