Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Drogentherapie: Arzt muss um Zulassung fürchten

+
Der Therapeut, in dessen Sitzung zwei Menschen an Drogen gestorben sind, muss um seine zulassung fürchten.

Berlin - Sein Therapieversuch mit Drogen kostete zwei Patienten das Leben, nun muss der Berliner Arzt um seine Zulassung fürchten. Die Gesundheitsbehörden ermitteln.

Lesen Sie auch:

Psychotherapie mit Drogen: Ein Opfer weiter im Koma

Kollegen bezeichnen Drogen-Arzt als Scharlatan

Haftbefehl nach tödlicher Therapiesitzung

Therapeut verabreichte Psychodrogen-Cocktail

Nach dem Haftbefehl gegen den 50-Jährigen haben auch die Gesundheitsbehörden ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. “Das entsprechende Schreiben wurde ihm zugestellt, nun muss er sich zu dem Vorwurf äußern“, sagte eine Sprecherin der Senatsverwaltung für Gesundheit am Mittwoch.

Sie bestätigte einen Bericht der “Berliner Morgenpost“ (Mittwoch). Der Allgemeinmediziner und Psychotherapeut hatte am Samstag bei einer Gruppentherapie verschiedene Drogen verabreicht. Ein Teilnehmer lag am Mittwoch noch im Koma.

dpa

Kommentare