Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kinderschänder muss in Psychiatrie

Osnabrück - Wegen Missbrauchs von Kindern hat das Landgericht Osnabrück am Mittwoch einen rückfälligen Sexualstraftäter zu einer Haftstrafe von vier Jahren und sechs Monaten verurteilt.

Außerdem muss sich der 44-Jährige in einer Psychiatrie behandeln lassen. Der Forderung der Staatsanwaltschaft nach einer anschließenden Sicherungsverwahrung folgte das Gericht nicht. Der Mann leide an der massiven sexuellen Störung, sei aber noch nie ernsthaft therapiert worden, sagte der Vorsitzende Richter. Der 44- Jährige war in die Schlagzeilen geraten, nachdem die Staatsanwaltschaft ihn irrtümlicherweise für Sozialstunden in eine Kindertagesstätte geschickt hatte, und er dort rückfällig geworden war.

dpa

Kommentare