Unfall am Bahnübergang

Zug rammt Lastwagen am Bodensee - 17 Verletzte

Unfall Bodensee
+
Die Unfallstelle am Bodensee.

Sipplingen - Bei einem Zugunglück an einem Bahnübergang am Bodensee sind zahlreiche Menschen leicht verletzt worden. 

Nach Polizeiangaben rangierte ein Lastwagen am Montagmorgen gegen 7.45 Uhr in Sipplingen (Baden-Württemberg) an einem Bahnübergang und geriet dabei mit seinem Auflieger auf die Gleise. Ein mit etwa 100 Menschen besetzter Interregio-Express der sogenannten Bodenseegürtelbahn habe nicht mehr rechtzeitig halten können und den Auflieger gerammt. Weitere Einzelheiten waren zunächst unklar.


Der Fahrer des Triebwagens, der Lastwagenfahrer sowie 15 Fahrgäste der Bahn seien mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Bahnstrecke Friedrichshafen-Singen wurde gesperrt.

Weitere Tragödie: Ein Zug ist in Spanien entgleist. Ein Mensch verlor bei dem Zugunglück bei Barcelona sein Leben. Mehrere Menschen wurden verletzt.


Unfall am Bahnübergang am Bodensee: Zug rammt Lastwagen

Frühestens am Nachmittag soll die Strecke wieder freigegeben werden. Ein Polizeisprecher sagte mit Verweis auf Bahnangaben, der Sachschaden könnte im fünf- bis sechsstelligen Bereich liegen. Insbesondere der Zug soll im Frontteil stark beschädigt und nicht mehr fahrbereit sein. Er sollte später in einen nahen Bahnhof geschleppt werden.

Lesen Sie auch: Ein Mann aus Freising wollte am Montagabend die Gleise am S-Bahnhof Oberschleißheim überqueren. Dabei übersah der 40-Jährige einen nahenden Regionalexpress. Er starb.

Die Feuerwehr hat nach eigenen Angaben zwischenzeitlich auf der offenen Bahnstrecke ein Podest gebaut und ist derzeit damit beschäftigt, die Fahrgäste aus dem Zug und in das Bahnhofsgebäude zu bringen. Dort werden die Zuginsassen betreut und ärztlich untersucht. Die Zahl der Verletzten könnte deshalb nach Einschätzung der Feuerwehr noch steigen. 

Nach Angaben der Feuerwehr kam die Bahn etwa 220 Meter nach der Kollision in Sipplingen (Baden-Württemberg) zum Stehen. Wie viele Züge täglich auf der Strecke unterwegs sind, war zunächst unbekannt.

In Hessen kam es am Wochenende zu einem schlimmen Flugunglück. Eine Cessna hat auf einem Flugplatz in Osthessen eine Menschengruppe erfasst. Drei Menschen sind dabei ums Leben gekommen.

Auch schrecklich: Furchtbarer Zug-Unfall am Bahnhof Buchholz: Zwei Menschen wurden bei Hamburg von einem Intercity erfasst, weil sie über die Gleise liefen. Auch in Niedersachsen wurde einMann vom Zug erfasst, weil er sich trotz geschlossener Schranken im Gleisbereich aufhielt.

dpa/va

Kommentare