Tragisches Unglück

Mann rettet Selbstmörderin - und stirbt!

  • schließen

Witten - Unfassbares Drama in NRW: Am Bahnhof Witten bei Bochum wollte ein junger Mann eine Frau vor einem heranfahrenden Intercity retten und bezahlte das mit seinem Leben.

Nach Informationen der dpa und der WAZ ereignete sich die Tragödie am Dienstagabend, gegen 17.15 Uhr, als eine 39-jährige Frau mit Suizidabsicht vom Bahnsteig auf ein Gleis sprang.

Der 20-Jährige sprang hinterher und wollte die Frau noch vor dem herannahenden Zug vom Gleis 3b ziehen. Dabei wurden jedoch beide erfasst.

Drama auch in München: 

Unfall mit U-Bahn am Sendlinger Tor

Die eingeleitete Notbremsung des Lokführers kam für den mutigen Mann zu spät. Der Helfer starb auf dem Weg in eine Spezialklinik, die Frau überlebte zunächst mit lebensgefährlichen Verletzungen.

Laut WAZ handelte es sich bei dem Zug um einen Intercity, der auf der Durchfahrt von Hagen nach Dortmund war und in Witten gar nicht gehalten hätte. Der Bahnhof war über eine Stunde lang gesperrt. 

mg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser