Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Brustkrebs: Anleitung zur Selbstuntersuchung

Brustkrebs Selbstuntersuchung
+
Bei der Brustkrebs-Früherkennung ist es wichtig, die richtige Balance zwischen sinnvollen Kontrollen und Verunsicherung zu finden.

Die Möglichkeiten frühzeitig Brustkrebs zu erkennen, haben sich in den letzten Jahren immer weiter entwickelt. Auch die Chancen Brustkrebs erfolgreich zu behandeln sind gewachsen.

Jede Frau hat ein ganz eigenes Risiko an Brustkrebs zu erkranken. Das bedeutet jedoch auch, dass viele gesund bleiben. 

Links zum Thema Krebs

Deutsche Krebsgesellschaft e.V.

Deutsches
Krebsforschungszentrum

Krebsinformationsdienst

Bei der Brustkrebs-Früherkennung ist es wichtig, die richtige Balance zwischen sinnvollen Kontrollen und Verunsicherung zu finden. Im Bereich Brustkebs-Vorsorge ist die Brustkrebs-Früherkennung beim Arzt und auch die Selbstuntersuchung der Brust ein wesentlicher Bestandteil.

Vor allem trägt das regelmäßige Brustabtasten zu Hause dazu bei, den eigenen Körper besser kennen zu lernen und Veränderungen schneller wahrzunehmen.

Brustkrebs - Anleitung zur Selbstuntersuchung

Brustkrebs - Anleitung zur Selbstuntersuchung

Brustkrebs - Anleitung zur Selbstuntersuchung
Betrachen Sie ihre Brüst im Spiegel: Einseitige Veränderungen in der Form oder Größe, Einziehungen, Vorwölbungen oder Hautveränderungen sind ein Grund, zur Frauenärztin oder zum Frauenarzt zu gehen. © Deutsche Krebsgesellschaft e.V.
Brustkrebs - Anleitung zur Selbstuntersuchung
Wenn Sie die Arme über den Kopf heben, sollten die Brüste ganz natürlich mit nach oben wandern. Achten Sie darauf, ob die Brust sich an einer Stelle verzieht, wenn Sie die Arme heben. Auch das ist ein Grund für einen Kontrolltermin bei der Ärztin oder dem Arzt. © Deutsche Krebsgesellschaft e.V.
Brustkrebs - Anleitung zur Selbstuntersuchung
Heben Sie den linken Arm hinter den Kopf und tasten Sie mit der rechten Hand ihre linke Brust ab. Wenn Sie Ihre Brüste zum ersten Mal bewusst abtasten, erschrecken Sie vielleicht, weil Ihnen das äußerlich so glatte Gewebe ziemlich knubbelig vorkommt. Besonders bei jungen Frauen mit sehr ausgeprägtem Drüsengewebe kann das der Fall sein. © Deutsche Krebsgesellschaft e.V.
Brustkrebs - Anleitung zur Selbstuntersuchung
Tasten Sie auch den Rand des Brustmuskels in Richtung Achselhöhle und die Achselhöhle ab. © Deutsche Krebsgesellschaft e.V.
Brustkrebs - Anleitung zur Selbstuntersuchung
Zum Schluss sollten Sie noch Ihre Brustwarze zusammendrücken und darauf achten, ob sie Flüssigkeit absondert. Wenn Sie irgendeine Veränderung bemerken, die Sie beunruhigt, sollten Sie möglichst bald zur Ärztin oder zum Arzt gehen. © Deutsche Krebsgesellschaft e.V.

Bester Zeitpunkt zur Selbstuntersuchung ist die Woche nach Beginn der Regelblutung. Dann ist das Drüsengewebe weich. Frauen nach den Wechseljahren wählen am besten immer den gleichen Tag im Monat. Wie die Brust und das dazugehörige Lymphgewebe abgetastet werden sollte, können die Frauenärztin oder der Frauenarzt zeigen.

Kommentare