Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Forscher warnen vor TPHP

Macht Nagellack Frauen dick?

Macht Nagellack Frauen dick? Der Weichmacher TPHP ist nach Ansicht von Wissenschaftlern schuld.
+
Bunt, aber ungesund: Macht Nagellack Frauen dick? Der Weichmacher TPHP ist nach Ansicht von Wissenschaftlern schuld.

Knallrot, Wasserblau oder Nude - Nagellack gibt gepflegten Händen den letzten Beauty-Schliff. Aber nun haben Forscher herausgefunden, dass viele Nagellacke das Körpergewicht beeinflussen.

In der bunten Flüssigkeit, die sich vor allem Frauen auf die Nägel pinseln, steckt viel Chemie. Diese Tatsache verwundert einen wohl kaum. Allerdings verwenden viele Hersteller bei der Produktion von Nagellack einen Weichmacher, das sogenannte Triphenyl Phosphat oder kurz TPHP, wie ein US-Forscherteam der "Duke University" und der "Environmental Working Group" jetzt festgestellt hat. 3.000 Nagellacke haben die Wissenschaftler auf ihre Inhaltsstoffe überprüft. In jeder zweiten Flasche war der Stoff TPHP zu finden.

Das Problem: Der chemische Stoff wird bei der Herstellung von Kunststoff verwendet oder auch als Flammschutzmittel in Schaumstoff eingesetzt. Weichmacher, wie TPHP zählen zu den sogenannten hormonwirksamen Chemikalien. Gelangen diese Schadstoffe durch die Atemluft oder eben beim Lackieren der Nägel in unseren Körper, können sie das Hormonsystem beeinflussen. Die Folge sind Übergewicht und auch Diabetes. 

Neben den Inhaltsstoffen im Nagellack konnten Forscher der Duke University bei einem Urintest von 26 Frauen Spuren von TPHP nachweisen. Auffällig: Nachdem die Probandinnen ihre Nägel verschönert hatten, stiegen die Werte erneut stark an.

Für die Wissenschaftler ist dies ein eindeutiger Hinweis, dass das TPHP im Nagellack vom Köper aufgenommen wird. 

So überprüfen Sie ob Ihre Nagellack betroffen ist

Um zu überprüfen, ob ein Lack betroffen ist, hat das Environmental Working Group hat eine Liste von Inhaltsstoffen auf ihrer Webseite veröffentlicht. Daneben weisen die Experten daraufhin, dass transparente Nagellacke besonders viel TPHP enthalten würden.

TRIPHENYL PHOSPHATE stecken laut EWG hinter diesen Begriffen:

  • PHOSPHORIC ACID
  • TRIPHENYL ESTER
  • TRIPHENYL ESTER PHOSPHORIC ACID
  • CELLUFLEX TPP
  • DISFLAMOLL TP
  • PHOSFLEX TPP
  • REOLUBE TPP
  • REOMOL TPP
  • TPP
  • TRIFENYLFOSFAT (CZECH)
  • TRIPHENYL PHOSPHATE (ACGIH:OSHA).

ml

Kommentare