Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Darmbakterium in Probe

Hersteller ruft Camembert Bertrand zurück

Camembert Bertrand
+
Der Hersteller Gillot Sas ruft das Produkt Camembert Bertrand zurück. Betroffen sind 250-Gramm-Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27.1.2022.

Der französische Käse-Hersteller Gillot Sas hat einen Rückruf gestartet. Betroffen ist das Produkt Camembert Bertrand. Es könnte mit einem Darmbakterium verunreiningt sein.

Braunschweig - Nach dem Fund eines Darmbakteriums in einer Probe ruft der Hersteller Gillot Sas aus Frankreich das Produkt Camembert Bertrand (Camembert de Terroir au lait cru) zurück.

Vor dem Verzehr werde dringend abgeraten - es könne zu Durchfallerkrankung, Übelkeit und Bauchkrämpfen führen, hieß es in einer Kundeninformation. Betroffen sind demnach 250-Gramm-Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27.1.2022.

Wie es auf Lebensmittelwarnung.de - einem Portal der Bundesländer und des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) - hieß, sind die Länder Berlin, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Thüringen betroffen. „Personen, die dieses Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche EHEC-Infektion hinweisen“, teilte das Bundesamt mit. dpa

Kommentare