Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf die Sportart kommt es an

Sport am Abend: Ab diesem Zeitpunkt wird der Schlaf schlechter

Eine junge Frau geht auf einer Straße spazieren.
+
Joggen am Abend oder doch besser „nur“ spazieren? Je nachdem, wie wir uns abends verausgaben, können Hormone den Schlaf stören.

Sie finden nur abends Zeit für die Trainingseinheit? Ab welcher Uhrzeit das Risiko für Schlafprobleme steigt und welche Sportart abends am geeignetsten ist, lesen Sie hier.

Sie haben Probleme, morgens in die Laufschuhe* zu steigen? Damit sind Sie nicht allein. Vor allem in den kalten Wintermonaten fällt es vielen schwer, den inneren Schweinehund bereits am Morgen zu überwinden. Meist sind es deshalb die Abendstunden nach dem Arbeitstag, die für sportliche Aktivitäten genutzt werden. Wer sich dann richtig verausgabt, läuft Gefahr, eine unruhige Nacht zu verbringen – oder?

Zum einen fördert Bewegung guten Schlaf unter bestimmten Voraussetzungen. Zum anderen kann die Schlafqualität je nach Art und Intensität leiden, so das Ergebnis einer Studie. Sportwissenschaftler der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich hatten diese der Ärztezeitung zufolge durchgeführt. Das Ergebnis der Meta-Analyse, die 23 Studien umfasste und im Fachjournal Sports Medicine veröffentlicht wurde: Wer weniger als eine Stunde vorm Schlafengehen* intensiv trainiert, läuft Gefahr, länger fürs Einschlafen zu brauchen und weniger Schlaf abzubekommen, berichtet die Ärztezeitung. Warum Sport am Morgen keine gute Idee ist, weiß 24vita.de*.

Mehr zum Thema: Besser sporteln: Mit diesen sechs Tipps trainieren Sie noch effektiver

Die innere Unruhe erfolgreich bekämpfen

Was tun, wenn die Gedanken rasen? Schlaflosigkeit ist eines der typischen Symptome innerer Unruhe. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Was tun, wenn die Gedanken rasen? Schlaflosigkeit ist eines der typischen Symptome innerer Unruhe. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Der Klassiker unter den Beruhigungsmitteln: Baldrian hilft allgemein bei Nervosität und auch bei innerer Unruhe. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Der Klassiker unter den Beruhigungsmitteln: Baldrian hilft allgemein bei Nervosität und auch bei innerer Unruhe. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn © Andrea Warnecke
Ute Gietzen-Wieland arbeitet als Karriereberaterin und Business-Coach. Foto: Iris Klöpper/Klöpper Fotodesign/dpa-tmn
Ute Gietzen-Wieland arbeitet als Karriereberaterin und Business-Coach. Foto: Iris Klöpper/Klöpper Fotodesign/dpa-tmn © Iris Klöpper
Ursula Sellerberg ist Apothekerin und stellvertretende Pressesprecherin der Bundesapothekerkammer. Foto: Peter Van Heesen/ABDA/dpa-tmn
Ursula Sellerberg ist Apothekerin und stellvertretende Pressesprecherin der Bundesapothekerkammer. Foto: Peter Van Heesen/ABDA/dpa-tmn © Peter Van Heesen
Dr. Rainer Stange ist Präsident des Zentralverbands der Ärzte für Naturheilverfahren und Regulationsmedizin. Foto: Rainer Stange/dpa-tmn
Dr. Rainer Stange ist Präsident des Zentralverbands der Ärzte für Naturheilverfahren und Regulationsmedizin. Foto: Rainer Stange/dpa-tmn © Rainer Stange
Draußen zur Ruhe kommen: Ein Waldspaziergang ist oft das beste Hilfsmittel für angespannte Nerven. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Draußen zur Ruhe kommen: Ein Waldspaziergang ist oft das beste Hilfsmittel für angespannte Nerven. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose

Umfrage zum Thema Schlafgewohnheiten

Abendspaziergänge und Nordic-Walking-Runden gefährden den Schlaf nicht

Kräftezehrendes Training vor dem Zubettgehen hat der Studie zufolge also negative Effekte auf den Schlaf. Allgemein beeinträchtige Abendsport – also Sport weniger als vier Stunden vorm Zubettgehen – den Schlaf nicht, wie der Spiegel informiert. Späte Bewegung soll die Schlafqualität sogar fördern können, heißt es weiter. Allerdings nur in geringem Maße.

Funktionale Sleepwear für erholsame Nächte

Sie schlafen im alten T-Shirt? Geht natürlich auch, allerdings saugt Baumwolle Schweiß auf und trocknet schlecht. Infolge steigt das Risiko, verschwitzt aufzuwachen. Die Funktionskleidung von Third of Life besteht aus der Naturfaser MicroModal®AIR (werblicher Link), die aus europäischem Buchenholz CO2-neutral hergestellt wird. Die Third-of-Life-Sleepwear ist dadurch dreimal so weich wie Baumwolle und die spezifische Zonentechnologie in Kombination mit dem Funktionsgarn ermöglicht ein perfektes Wärme- und Feuchtigkeitsmanagement im Schlaf.

Auch die Handelskrankenkasse hkk rät von intensivem Training kurz vor dem Schlafen ab. Wenn man Sport treibt, schüttet der Körper Hormone aus, die wach halten, heißt es. Je anstrengender der Sport, desto länger brauche man, um wieder zur Ruhe zu kommen. Allerdings gelte das nicht für ruhige Aktivitäten wie Abendspaziergänge, eine gemütliche Runde mit dem Rad oder wenig forderndes Nordic-Walking (werblicher Link), heißt es weiter vonseiten der hkk. Diese Betätigungen seien auch wenige Stunden vor dem Schlafengehen möglich, ohne den Schlaf zu gefährden. (jg) *Merkur.de und 24vita.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Kommentare