Pflegetipps und Polieren

Was zur Zahnreinigung beim Zahnarzt gehört

+
Zu einer professionellen Zahnreinigung gehört auch das Polieren. Foto: Frank Rumpenhorst

Rund zwischen 35 und 60 Euro, teilweise auch mehr kostet eine professionelle Zahnreinigung. Was Patienten dafür erwarten können, erklärt die Zeitschrift "Finanztest".

Berlin (dpa/tmn) - Zu einer guten professionellen Zahnreinigung gehören auch Pflegetipps für den Patienten. Darauf weist die Zeitschrift "Finanztest" (Ausgabe 3/2018) hin.

Patienten müssen die Reinigung beim Zahnarzt selbst bezahlen. Einige Krankenkassen gewähren den Testern zufolge aber Zuschüsse - meist zwischen 35 und 60 Euro pro Jahr.

Die Zahnreinigung sollte von geschultem Praxispersonal durchgeführt werden. Sie beginnt mit einer Bestandsaufnahme: Wie sehen die Zähne aus, wo sitzen Beläge? Vorhandene Beläge werden erst mit Handinstrumenten oder Ultraschallgeräten, dann mit Bürsten oder einem Pulver-Wasserstrahl entfernt.

Die Zahnzwischenräume reinigt die Fachkraft mit Zahnseide oder Spezialstreifen. Schließlich erfolgt das Polieren der Zahnoberflächen. Zum Schluss wird noch ein schützender Lack oder ein Gel aufgetragen.

Zurück zur Übersicht: Gesundheit

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT