Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Abschied nehmen von Ludwig Hirsch

+
Ludwig Hirschs Trauerfeier findet am 7. Dezember in Wien statt.

Wien - Die Trauer war groß, als der Tod von Ludwig Hirsch bekannt wurde. Freunde, Familie und Fans können bald in Wien Abschied nehmen, der Termin für die Beerdigung steht fest.

Fans und Freunde des Liedermachers Ludwig Hirsch können

Lesen Sie hierzu auch:

Österreichs dunkelster Sänger: Ludwig Hirsch ist tot

am 7. Dezember am Wiener Zentralfriedhof Abschied von dem Künstler nehmen. Hirsch war am vergangenen Donnerstag gestorben. Wie die Stadt Wien am Dienstag bekanntgab, liegt von 9 bis 13 Uhr ein Kondolenzbuch aus.

Die Trauerfeier um 15 Uhr gestalten Künstler-Kollegen und Vertreter aus dem Wiener Kulturleben. Die Beisetzung in einem Ehrengrab der Stadt Wien auf dem Friedhof Gersthof ist zu einem späteren Zeitpunkt im engen Familienkreis geplant.

Unerwarteter Tod

Ludwig Hirsch wurde 1978 mit dem Album “Dunkelgraue Lieder“ als Liedermacher bekannt. Er begeisterte mit seinen düster-poetischen, oft makabren und kritischen Songs ein großes Publikum im deutschsprachigen Raum.

Der Schauspieler, Musiker und Autor starb am 24. November unerwartet im Alter von 65 Jahren in Wien. Er wurde unterhalb eines Fensters eines Wiener Krankenhauses tot aufgefunden. Die Polizei geht von Suizid aus.

dpa

Kommentare