Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Der Zauberlehrling“ im KU'KO

+
Der Cellist Heinrich Klug kommt mit seinem Projekt nach Rosenheim

Rosenheim - Heinrich Klug ist für seine fantasievollen und vergnüglichen Kinderkonzerte bekannt. Jetzt kommt er mit seinem neuen Projekt nach Rosenheim:

Am Freitag, den 22. Februar um 16.30 Uhr präsentiert Heinrich Klug, der für seine fantasievollen und vergnüglichen Kinderkonzerte bekannt ist, sein neues Projekt „Der Zauberlehrling“ um 16.30 Uhr im Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim. Schon seit Jahrzehnten bringt der Cellist Heinrich Klug, als Botschafter für unvergessene klassische Musik, köstlich verpackte Lehrstunden für Kinder und auch deren Eltern auf die Bühnen Münchens. Auch in Rosenheim konnte er seit Jahren mit stetig wechselndem Programm kleine und auch große Zuschauer begeistern und zum Mitmachen mitreissen. Der Zauberlehrling nach der Ballade von J. Wolfgang von Goethe wird in einer Bearbeitung für 14 Instrumente von Mitgliedern und Akademisten der Münchner Philharmoniker präsentiert. Die Leitung sowie die Moderation liegt bei Heinrich Klug. Im ersten Teil werden die Musiker und ihre Instrumente zur virtuosen Musik von Alberto Ginastera, Variaciones Concertantes op. 23, in Großaufnahme auf eine Leinwand projiziert. So kann man sie aus „nächster Nähe“ beim Spielen beobachten. In der Pause sind die Musiker dann im Foyer und zeigen dem Publikum ihre Instrumente. Im zweiten Teil werden zur Ballade von Goethe und zur musikalischen Einführung in den „Zauberlehrling“ von Dukas Zeichnungen von Hartmut Klug projiziert.

Ein zauberhaftes Konzerterlebnis für die ganze Familie. Karten sind erhältlich beim Ticketservice im Kultur- und Kongresszentrum, Kusteiner Straße 4, geöffnet von 9 Uhr bis 17 Uhr und samstags von 10-14 Uhr. Weitere Informationen erhalten Sie unter Tel.: 08031 / 365 9 365 oder im Internet unter www.kuko.de

Pressemitteilung VERANSTALTUNGS+KONGRESS GmbH

Kommentare