Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

100 Jahre städtische Galerie

Rosenheim - Die Städtische Galerie feiert ein besonderes Jubiläum: Seit 100 Jahren präsentiert sie nun Kunst. Am 6. Januar wird der Geburtstag mit Musik und Kulinarik gefeiert:

 Im Jahr 1913 eröffnete die erste städtische Gemäldegalerie ihre Pforten. Damals wurde die Sammlung von Max Bram erstmals in der dafür eigens umgebauten ehemaligen Michaelskapelle am Ludwigsplatz präsentiert. 1935 bis 1937 erfolgte schließlich der Bau des heutigen Galeriegebäudes nach den Plänen des Münchner Architekten German Bestelmeyer.

Die Ausstellung mit einzigartigen Gemälden aus der Zeit um 1900 kann noch bis einschließlich 6. Januar 2013 besichtigt werden. Zum Abschluss findet um 17 Uhr eine Finissage statt, die den 100. Geburtstag der städtischen Gemäldesammlung einleitet.

Begleitprogramm Übersicht: Führungen mit der Kuratorin Elisabeth Rechenauer M.A. So, 6. Januar 2013, 14 Uhr

100 Jahre Städtische Galerie Sonntag, 6. Januar 2013, ab 17 Uhr Finissage: Musik mit DJ Vinko von international Bohemia und Kulinarik zur Finissage der Ausstellung und zum Geburtstag des Ausstellungshauses

Wo ist der Edelstein von Olga? – Workshop für Familien / Angebot für Kindergeburtstage (nur nach Voranmeldung) Ein Bildersuchspiel durch die Ausstellungsräume der Städtischen Galerie ermöglicht den Teilnehmern einen abwechslungsreichen und spannenden Einblick in die Welt des Sammlers Max Bram.

Max-Bram-Platz 2, 83022 Rosenheim, Telefon: 08031/365-1447, www.galerie.rosenheim.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 10 bis 17 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertage 13 bis 17 Uhr Montags, sowie 1. Januar geschlossen.

Pressemitteilung Stadt Rosenheim

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare