Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Transvestit-Theater in Rosenheim!

Rosenheim - Die Transvestit-Komödie "Mathilde oder Irgendwann is imma as erste Moi" kommt wieder auf den Spielplan der Theaterinsel.

In der „Theaterinsel“ in Rosenheim, eine Laienbühne unter professioneller Leitung, die sonst Werke der klassischen und modernen Weltliteratur zur Aufführung bringt, geht in diesem Fasching wieder die Dialektkomödie „Mathilde oder Irgendwann is imma as erste Moi „ über die Bühne.

Ein Transvestit.

Da die Welturaufführung in der letzten Spielzeit zum Publikumsrenner wurde, entschloss sich das Ensemble, den saftigen Schwank um einen Transvestiestar in der Provinz wieder in den Spielplan zu nehmen.

Alle einschlägigen Themen eines ländlichen schwulen Lebens, Einsamkeit, Depression, Liebesbeziehungen, Kinderwunsch und natürlich Diskriminierung werden mit einem Witz serviert, der die Charaktere und die Szene auf den Arm nimmt, gleichzeitig zu einem energischen Nachdenken des Zuschauers anregt.

Kein erhobener Zeigefinger, eher ein sanft gekrümmter Mittelfinger.

Bei Fragen und Vorbestellungen: 

08031 / 9008302

Vorverkauf:

Buchhandlung Beer, Heilig-Geist-Str. 2b, 83022 Rosenheim.

Pressemitteilung Theaterinsel Rosenheim

Rubriklistenbild: © Theaterinsel

Kommentare