Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Violin-Talent spielt im KuKo

Rosenheim - Das mit zahlreichen Preisen geehrte Violin-Nachwuchstalent Hyeyoon Park spielt im KuKo mit dem Orchestre National de Lille.

Am Montag, 5. Dezember 2011 spielt die 19-jährige Nachwuchsviolinistin Hyeyoon Park um 20 Uhr beim Meisterkonzert im Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim. Begleitet wird Sie vom Orchestre National de Lille unter der Leitung von Jean-Claude Casadesus. Auf dem Programm stehen die Stücke „Ma mère l’oye – Cinq Pièces Enfantines“ von Maurice Ravel, „Konzert für Violine und Orchester e-moll op.64“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy und „Sinfonie Nr. 1 C-Dur“ von Georges Bizet.

Die 19-jährige Südkoreanerin Hyeyoon Park ist eines der vielversprechendsten Violintalente ihrer Generation. 2011 wurde sie mit dem prestigeträchtigen Londoner Borletti-Buitoni Trust Award ausgezeichnet. 2009, mit erst 17 Jahren, gewann sie den 1. Preis sowie zwei Sonderpreise beim 58. Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München. Damit ist sie die jüngste Preisträgerin in der Geschichte des Wettbewerbs.

Im Alter von neun Jahren debütierte sie mit dem Seoul Philharmonic Orchester. Seitdem spielte sie u.a. mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Sinfonieorchester des Mariinsky-Theaters in St. Petersburg,der Staatskapelle Weimar, dem Münchner Kammerorchester, dem Wiener Kammerorchester und der Polnischen Kammerphilharmonie. Sie begleitete das RSO Stuttgart des SWR und Sir Roger Norrington auf einer Japan-Tournee und trat mit dem NDR Sinfonieorchester Hamburg in der Laeiszhalle und mit dem MDR Sinfonieorchester im Gewandhaus Leipzig auf.

Zukünftige Engagements führen sie zum Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, dem RSO Stuttgart des SWR, dem hr Sinfonieorchester Frankfurt, dem Frankfurter Museumsorchester, dem Montreal Symphony Orchestra, dem NHK Symphony Orchestra Tokyo, dem Tokyo Symphony Orchester, dem Orchestre National de Lille und dem Wiener Kammerorchester. Sie ist im Oktober 2011 Artist in Residence bei den Kasseler Musiktagen und gibt zahlreiche Rezitale in Europa und Japan.

Als mehrfache Preisträgerin des Wettbewerbs des Deutschen Musikinstrumentenfonds in der Deutschen Stiftung Musikleben spielt Hyeyoon Park seit März 2008 eine Violine von Lorenzo Storioni, Cremona 1781 aus dem Besitz der Stiftung.

Karten sind erhältlich beim Ticket-Service im Kultur- und Kongresszentrum Rosenheim, Montag bis Freitag, 9 – 17 Uhr, Samstag 10 – 14 Uhr, oder unter Tel. 08031 / 365 9 365, Mail: info@kuko.de oder Internet: www.kuko.de

Pressemitteilung KuKo

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare