Weihnachtsmarkt Achenmühle ist eröffnet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Achenmühle - Das ganze Jahr über sind die Mitglieder des Vereins „Weihnachtsmarkt Achenmühle“ aktiv. Jetzt nach drei Jahren war es für sie turnusgemäß wieder einmal so weit:

Der Weihnachtsmarkt auf dem Dorfplatz in Achenmühle konnte beginnen und pünktlich zum Auftakt am Samstagnachmittag waren viele gekommen, um die zahlreich von den Frauen in liebevoller Kleinarbeit hergestellten Produkte, weihnachtliche Kränze und Gestecke, Marmeladen, Eingemachtes, Weine und Liköre, Süßigkeiten, aber auch selbst Gestricktes, Gehäkeltes, nützliche und schöne Gegenstände aus Holz und anderen Materialien zu bewundern und mit nachhause zu nehmen.

Die Initiatorin des Vereins, der den Erlös ausschließlich mildtätigen und gemeinnützigen Zwecken zur Verfügung stellt, Katharina Schmid war bei der Eröffnung auch voll zufrieden über den Besuch. Gleichzeitig stellte sie ihren Mitstreiterinnen, die unermüdlich dem Markt mit herrlichen Sachen beschickt hatten, das beste Zeugnis aus.

Katharina Schmid dankte Dekan Gottfried Doll, der vor Ort im Rahmen einer kleinen Andacht die Adventskränze segnete. Angeboten wurden nicht nur beim Markt, der von Bürgermeister Christian Praxl als Schirmherr offiziell eröffnet wurde, bodenständige Erzeugnisse für den Advent und den Gabentisch, bodenständig war auch das Rahmenprogramm. Angeführt mit passenden Stücken der Bläser folgten Lieder der Hirtenkinder.

Christkindlmarkt Achenmühle am Sonntag

In einem Zelt sah man sich in frühere Zeiten versetzt. Am Spinnrad entstand das Garn, aus dem anschließend Gestricktes entstand. Neben dem reichhaltigen Marktangebot war an mehreren Ständen für Essen und Trinken gesorgt. Holz-Bildhauerin Christina Staudacher zeigte, wie aus einem Stück Holz ein Engel oder ein kleines Schaf entsteht. Dass den Kindern der Besuch nicht langweilig wurde, dafür sorgte ein besonderes Aktionsprogramm „Kinder helfen Kindern“ und einen Auftritt der Klöpfel- und Chorkinder aus Höhenmoos und Samerberg unter der Leitung von Edeltraud Vordermaier. Diakon Anton Zanker las selbstverfasste Märchen.

Eine weitere Aktion am Wichtelstand galt der Aktion: „Kinder helfen Kindern“. Der Erlös geht zu Gunsten der Björn-Schulz-Stiftung für unheilbar kranke Kinder. 5-Euro- Sterne bastelten Kinder, die an einem Christbaum gehängt wurden. Das so jeweils erwirtschaftete Geld geht zusammen mit dem geschmückten Baum zu Weihnachten an die Kinder der Björn-Schulz- Stiftung übergeben.

jre

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Christkindlmärkte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser