Glühwein, Lebkuchen und viele Nikoläuse

+
  • schließen
  • Hardy Heuer
    Hardy Heuer
    schließen

Landkreis - Am Wochenende war auf den heimischen Christkindlmärkten wieder jede Menge geboten. Der Nikolaus schaute vorbei - und die Besucher genossen Glühwein und Lebkuchen:

Christkindlmarkt Kolbermoor:

Am Wochenende war stets gute Laune zwischen den Buden zu verspüren. Ebenso waren viele Highlights geboten: Die Eselchen waren der Kinder Liebling. Sie durften ausgiebig gestreichelt werden. Die Bläsergruppe aus Willing und Lohholz unter der Leitung von Josef Pemmerl spielten unter anderem „zu Bethlehem geboren“ und „es ist ein Ros` entsprungen“. 

Kurz darauf rollten die Biker-Nikoläuse auf ihren bestens illuminierten Motorrädern an. Ganz viele Kinder stürmten auf sie zu und der Inhalt in den mitgebrachten Säcken war bald verschenkt. Alsbald wärmte man sich im Pfadfinderzelt und dann in der Hütte vom Jürgen Ganns. Am Sonntag Nachmittag kam ein ganz lieber, würdiger Nikolaus mit Engeln. Der setzte sich auf den großen Thron auf dem Podium und ließ die Kinderlein kommen. Mit kleinen Schokoladen beglückte er so manches kleine Herz. Danach gehörte die Bühne den Krampussen aus dem Inntal-Pass. Diese wilden Kerle bezaubern mit ihrem Charme und es gab kaum jemanden, der sich wirklich fürchtete.

CKM Kolbermoor (1)

CKM Kolbermoor (2)

CKM Kolbermoor (3)

Weihnachtsgarten Neumarkt St. Veit:

Im idyllischen Weihnachtsgarten im ehemaligen Krabbeanwesen in Neumarkt-St. Veit brachen am Sonntag um 17 Uhr rund 15 fürchterlich drohend aussehende Perchten ein. Sie tanzten und sprangen zwischen den Besuchern und den Ständen herum, dass es zum Fürchten war. Aber sie zogen auch einen Schlitten mit dem Christkind mit, so dass man ihnen eigentlich Gutes zutraute.

Bald machten sich viele den Spaß, sich mit den wilden Gesellen abzulichten, was diese gerne taten. Eine Waldkraiburger Gruppe war es, die den letzten Tag im wieder sehr gelungenen Weihnachtgarten noch einmal mit lautem Leben erfüllten.

Perchten im Weihnachtsgarten

Christkindlmarkt Mühldorf:

Ein perfektes Finale gab es nochmals beim Christkindlmarkt am Sonntag in Mühldorf. Mit vielen Familien herrschte dichtes Gedränge rund um den Haberkasten. Der Nikolaus und seine Engelsschar hatte noch einmal reichlich zu tun, denn viele Kinder drängten sich um ihn und um die Chance eine feine Süßigkeit zu ergattern. Den Abschluss präsentierten diesmal die Burgkirchener Alphornbläser. Auch Bürgermeisterin Marianne Zollner erschien zu diesem letzten Öffnungstag und zeigte sich mit dem Andrang der Besucher sehr zufrieden.

CKM Mühldorf am Sonntag

Christkindlmarkt Waldkraiburg:

Rundum zufrieden zeigte sich die Stadt Waldkraiburg mit dem traditionellen Christkindlmarkt. Auch am letzten Sonntag war der Andrang an allen Ständen nochmals sehr groß.

Bereits am Nachmittag gab es beim Musikprogramm, wo Kindergärten und damit die Kleinsten eifrig mitsangen, viele begeisterte Eltern vor der Showbühne. Die größte Warteschlange des Tages gab es übrigens bei der lustigen Baumstriezlbude: Das beliebte Gebäck fand reißenden Absatz. Marktleiter Norbert Meindl von der Stadt freute sich am Sonntag äußerst zufrieden mit den Besucherzahlen und der Frequenz an allen Markttagen.

Christkindlmarkt in Waldkraiburg am Sonntag

Christkindlmarkt Traunstein:

Am Sonntag trat Swinging Christmas auf der Christkindlmarkt-Bühne auf. Michael Alf ist Lehrer für Klavier an der Musikschule Traunstein. Als freischaffender Künstler ist er mit wechselnden Formationen regelmäßig in der Jazz- und Popular-Szene anzutreffen. Mit seinem hervorragenden Boogie-Woogie-Piano-Spiel begeistert er bei allen Veranstaltungen immer wieder Jung und Alt.

CKM Traunstein am Sonntag

Swinging Christmas in Traunstein

redro24

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Christkindlmärkte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser