Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mhmm lecker!

Dieser vegane orientalische Blumenkohlsalat ist perfekt für eine leichte Mittagspause

Eine kleine Schale, gefüllt mit einem orientalischen Blumenkohlsalat aus Blumenkohlröschen, Blattspinat, Pinienkernen und Granatapfelkernen. In der Ecke ist die Salatschale zu sehen. Von oben fotografiert.
+
Schmeckt als Vorspeise, Hauptgang oder Beilage: das Rezept für den orientalischen Blumenkohlsalat findest du hier.

Heute wirds blumig

Dieser leckere weiße Kohl hat ganzjährig Saison, aber vor allem im September kann man ihn aus regionalem Freilandanbau genießen. Die blumenförmige Kohlsorte mit den kleinen Röschen ist ein Klassiker der deutschen Küche und lässt sich vielseitig verwenden. Egal ob als Beilage, überbacken, roh im Salat oder als sämige Suppe - Blumenkohl kanns einfach und schmecken tut er auch noch. Einziger Nachteil: der schwefelige Geruch bei der Zubereitung. Tja, ist eben immer noch Kohl, wenn auch einer der mildesten seiner Familie. Da hilft nur lüften, lüften, lüften!

So geht‘s:

Du brauchst nur wenige Zutaten:


  • Gerösteter Blumenkohl:
  • 400 g Blumenkohl 
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Salz
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 2 EL Speiseöl
  • Tahini-Dressing:
  • 4 EL Apfelessig
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 2 EL Ahornsirup
  • 0,5 TL Salz
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 1 TL Senf
  • 4 EL Tahini
  • Außerdem:
  • 80 g Babyspinat
  • 100 g Granatapfelkerne
  • 80 g Pinienkerne, geröstet

Die Zubereitung ist einfach:

  1. Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  2. Für den gerösteten Blumenkohl: In einer großen Schüssel Blumenkohlröschen mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Currypulver und Öl vermengen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und etwa 25 Minuten im Backofen garen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. Für das Tahini-Dressing: Apfelessig, Ahornsirup, Öl, Salz, Pfeffer, Senf und Tahini in einer Schüssel miteinander verrühren. Beiseite stellen.
  4. Für den Salat: In einer großen Salatschüssel gerösteten Blumenkohl mit Babyspinat, Granatapfelkernen, Pinienkernen und dem Tahini-Dressing vermengen.
  5. Schmecken lassen!
Dieser orientalische Blumenkohlsalat schmeckt nicht nur Veganer:innen. Das Rezept gibt es bei Einfach Tasty.

Blumenkohl und du seid ein perfect Match? Diese Blumenkohl-Parmesan-Happen wirst du in einem Happs wegfuttern oder diese knusprigen veganen Blumenkohl Wings sind genau das, was du jetzt willst.
Und wenn du sowieso nicht genug von leckeren Rezeptideen bekommst, dann kannst du dich auch ganz einfach beim Einfach Tasty Newsletter anmelden und damit immer up to date bleiben.

Kommentare